Zahnimplantat

Seit rund 40 Jahren wird in Deutschland das Zahnimplantat gesetzt.
Im Jahr 2006 entschieden sich rund 6 Millionen Menschen in Deutschland für ein Zahn Implantat. Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kiefer eingesetzt werden, um Zahnersatz, wie Brücken oder Kronen zu tragen. Sie sind meist schrauben- oder zylinderförmig und verwachsen mit dem Kieferknochen.

Eingesetztes Zahnimplantat

Eingesetztes Zahnimplantat



Implantate eignen sich bei Teil- oder Totalersatz. So können kleine und große Lücken oder fehlende Backenzähne ersetzt werden. Der Implantologe kann unter 70 verschiedenen Systemen von Implantaten auswählen. Als Material wird hauptsächlich Titan verwendet, da es besonders verträglich ist und gut mit dem Knochen verwächst. Auch Keramik findet Verwendung. – weiter zu den Vorteilen eines Implantates..